Welche Babygeschichten zum Vorlesen?

Welche Babygeschichten zum Vorlesen?

Man sollte so früh wie möglich mit dem regelmäßigen Vorlesen beginnen, auch schon im Babyalter.

  • Ab ca. 6 Monaten kann man mit dem Vorlesen beginnen
  • Spielerisches Entdecken und weniger die Geschichte steht im Vordergrund
  • Bilderbücher für Kinder unter oder bis zu einem Jahr sind geeignet
  • Jedes Kind ist unterschiedlich, so auch die ideale Vorlese-Lektüre
  • Mehr Beschreiben als stures Vorlesen

Auch wenn das Baby die Geschichten zum Vorlesen noch nicht so gut versteht, wie ein älteres Kind, so lernt es doch mit jedem Mal dazu. Zudem haben die meisten Babys Spaß etwas vorgelesen zu bekommen. Beim Vorlesen konzentrieren wir uns ganz und gar auf unser Allerliebstes, und das genießen die noch ganz Kleinen sehr.

Ab wann Baby Geschichten vorlesen?

Wenn das Baby ca. 6 Monate alt ist und alleine sitzen kann, steht dem Geschichten vorlesen nichts mehr im Wege.

Erwarte nicht, das Dein Baby still und leise der Geschichte folgt. Gerade in den ersten Monaten wird lieber auf dem Buch herum gehauen oder gekaut. Das ist völlig normal und gehört zum spielerischen Entdecken der Babys. Auch wenn Du es nicht schaffst, eine ganze Geschichte zum Vorlesen zum Ende zu bringen, hat das Vorlesen für Dein Baby trotzdem einen positiven Effekt.

Geschichten zum Vorlesen für ein Baby

Welche Geschichten eignen sich zum Vorlesen für ein Baby? Diese Frage stellen sich viele Eltern.

Grundsätzlich sind Bilderbücher mit keinem oder wenig Text am geeignetsten. Die meisten Verlage geben auch Empfehlungen auf Ihren Büchern, für welches Alter diese geeignet sind. Da viele dieser Altersempfehlungen erst ab dem 1. Lebensjahr beginnen, kannst Du auch getrost zu einem Kinderbuch ab 1 greifen, auch wenn Dein Kind noch kein Jahr alt ist. Tipp: Jedes Kind ist individuell, auch in seiner Entwicklung. Altersempfehlungen sind nur Durchschnittswerte und Dein Kind kann davon abweichende Bedürfnisse haben. Passe daher die Auswahl der Lektüre Deinem Bauchgefühl und das Deines Kindes (wenn es schon älter ist) an.

Du solltest Dich beim Vorlesen fürs Baby nicht strikt an das Manuskript halten. Es genügt, wenn ihr euch gemeinsam die Bilder anschaut und diese mit Deiner eigenen Sprache beschreibst. Je jünger das Kind oder Baby ist, umso mehr wirst Du erzählen und weniger vorlesen. Mit zunehmendem Alter Deines Kindes kannst Du dann vermehrt in die Geschichten der einzelnen Kinderbücher einsteigen.

Diese Babygeschichten können wir zum Vorlesen empfehlen:

Alle Babygeschichten