Wenn kleine Tiere müde sind

Wenn kleine Tiere müde sind

Mit dem Untertitel “Erste Reime für die gute Nacht” kommt das Kinderbuch “Wenn kleine Tiere müde sind” daher. Das trifft es gut. Das Kinderbuch ist sehr gut als Gute-Nacht-Geschichte geeignet und die Reime sind gelungen.

Wie selbst vom Verlag angegeben eignet sich das Buch erst ab 12 Monaten bzw. 1 Jahr.

“Wenn kleine Tiere müde sind” ist eines jener Bücher, die wir als Eltern besonders schön empfinden. Die Zeichnungen und Reime sind besonders stimmungsvoll und die komplette Geschichte läutet den Übergang in eine gute Nacht ein. Man selber möchte beim Vorlesen schon fast einschlafen.

In der Geschichte geht es um das Ende des Tages und wie sich jedes Tier zur Nacht bettet. Die Schnecke kriecht zum Beispiel ins Häuschen rein und der Bär schläft in der Höhle ein. Aber auch Pinguine, Kängurus und viele andere Tiere wollen bei Einbruch der Nacht zur Ruhe kommen. Ganz zum Schluss sind dann die menschlichen Kinder dran, die ebenfalls müde sind und ins Bett gehen.

“Die Kuscheltiere ins Bett gebracht, dann heißt es endlich: Gute Nacht!”

Das Buch mit den schönen Reimen ist in der Reihe “ministeps ®” im Ravenburger Verlag erschienen und wurde zusammen mit der Zeitschrift “Eltern” entwickelt. Die Illustrationen stammen von Ana Weller und die Texte von Sabine Cuno. Nach dem Motto “Sehen, Entdecken und Begreifen” lernt das Kind viel über die Tierwelt. “Wenn kleine Tiere müde sind” kann ein Einschlafritual sein, das jeden Abend wiederholt wird und das Ende eines schönen Tages einläutet.

Hier kann man das Buch “Wenn kleine Tiere müde sind” kaufen.

UVP: 7,95 €

Zum Angebot

AlterAb 1 Jahr
VerlagRavensburger Buchverlag
AutorSabine Cuno, Ana Weller
Serieministeps
TagsTiere